Herbstfest am Donnerstag, den 25.10.2018

Unser Herbstfest fand im Saal des kurfürstlichen Schlosses Rain statt.
Unser 2. Vorstand, Herr Franz Müller, gestaltete dieses Fest als Kulturabend
unter dem Motto „Der Wein früher und heute“.
Zunächst hielt Herr Franz Müller einen sehr interessanten Vortrag über Wein und
Weinanbau in unserer Region.
Danach war Herr Wilhelm Lutz, ein Weinbauer aus Ipfhofen an der Reihe, um über den
Weinanbau von heute zu erzählen. Die Begeisterung von Herrn Lutz am Weinanbau
sprang auf die Zuhörer über.

Beide Teile wurden von den Anwesenden mit viel Interesse aufgenommen.
Zum gemütlichen Teil des Abends ging es mit einem Wein vom Weinbauer Lutz und
wunderschönen Käsetellern, die von Mitgliedern des Vereins vorbereitet wurden.
Von vielen Gästen haben wir erfahren, dass ihnen der Abend sehr gut gefallen hat und sie
sich über eine Wiederholung einer solchen Veranstaltung im nächsten Jahr freuen würden.

Unser Beitrag zum Ferienprogramm 2018

Der Freundeskreis Stadtpark Rain e.V. beteiligte sich mit zwei Veranstaltungen für Zuhause gebliebene.

Am Anfang der Ferien fand in Zusammenarbeit mit Frau Regina Rabuser von RainLesen und Frau Melanie Legg von der Buchhandlung Rain, im Zaubergarten des Vereins ein Vorlesenachmittag statt. 17 Kinder folgten der Einladung und hörten äußerst interessiert zu, was bei Rückfragen der Vorleserinnen heraus kam. Auch die Erwachsenen wurden von den Vortragenden eingebunden. Für die Kinder gab es Freigetränke und Muffins. Für die Angehörigen wurde Kaffee und Kuchen angeboten. Ende August wurde „Kochen am Lagerfeuer mit Wildkräutern“ angeboten. Die kostenlose Veranstaltung wurde von Frau Angelika Speyer geleitet, unterstützt wurde sie von Frau Waltraud Seidl. Begeistert übten sich Kinder darin, in der großen Feuerschale, jeder sein eigenes Feuer zu entzünden. Als alle gut brannten, wurden sie zusammengeschoben und mit großen Scheiden genährt, damit eine ordentliche Glut entstehen konnte. Derweil sammelten die Kinder im Zaubergarten Giersch, Fingerkraut, Dost, Erdbeerblätter und Gundermann. Eifrig kneteten sie einen Hefeteig und würzten ihn mit den Kräutern. Außerdem stellten sie eine Gundermannbutter her, die als Aufstrich den Stockbroten, die die Kinder über der Glut rösteten, ein wunderbares Aroma gab. Als weiteres Highlight wurde aus dem Holunder des Zaubergartens und anderen Früchten und Gewürzen im großen Kessel über dem Feuer ein Holundermus gekocht und zu den auf dem Rost gegrillten Brotfladen verspeist. Die Kinder waren mit voller Begeisterung dabei und freuen sich auf eine Neuauflage der Veranstaltung im nächsten Jahr.

Bildhauerkurs im Zaubergarten vom 26. bis 28. Juli

Bei traumhaften Wetter haben sich Kursleiterin Lore Stachel und 13 Hobbykünstler im Stadtpark im Zaubergarten eingefunden. Drei Tage lang versuchten die Teilnehmer aus drei Landkreisen aus einem Jurastein (natur oder geschnitten) Kunstwerke zu schaffen. Durch die professionelle und tatkräftige Unterstützung von Lore Stachel gelang es dann auch jedem Teilnehmer ein wunderschönes Kunstwerk aus dem Stein herauszuholen. Für das ehrenamtliche Engagement von Lore Stachel bedankt sich der Freundeskreis nochmals recht herzlich.

Danke Lore – war wieder super!!!