Folgendes geschah in den letzten Wochen

18. bis 20.07.2019 Bildhauer

Zum 8. mal veranstaltet der Freundeskreis einen Bildhauer-Kurs. Marianne Hirschbeck und Lore Stachel haben den Kurs wieder organisiert. 10 Teilnehmer aus Neuburg, Burgheim, Bertoldsheim, Altisheim, Donauwörth, Oberndorf und auch zwei Hobby Künstler aus Rain konnten bei Kaiserwetter begrüßt werden. Vom Kulturkreis Neuburg war Franz Appel dabei. Zum ersten mal Steine aus dem Jura zu bearbeiten war für 4 Teilnehmer eine neue Herausforderung! Sechs Bildhauer sind Wiederholungstäter! Es wurden wieder sehr schöne Objekte kreiert. Die Künstler waren auch vom Zaubergarten regelrecht verzaubert. Trotz der Hitze war es im Garten richtig angenehm, die Stimmung war hervorragend.  Von Donnerstagfrüh bis Samstagnachmittag wurde geklopft- es war wieder ein voller Erfolg. Zum Abschluss wurde noch gegrillt um bei einem geselligen Beisammensein den Kurs zu beenden. Es kam auch noch Familie Niefnecker zu Besuch, die uns den Steinbruch zum Steine suchen zur Verfügung stellt. Sie waren begeistert vom Ergebnis! Also haben die Künstler doch ihr bestes gegeben!!

02.07.2019 Singen am See

Der Wettergott hatte ein Einsehen- das Singen am See mit Dagmar Held und Christoph Lamperts konnte am See stattfinden. Bei sommerlichen Temperaturen begrüßte Marianne Hirschbeck zahlreiche Gäste. Der bestuhlte Holzsteg am See hatte viele Sänger zum mitsingen animiert. Frau Held und Herr Lamperts wurden von Hans Löffler auf der Steirischen begleitet. Herr Löffler hat auch die Usseltaler Alphornbläser aus Daiting mitgebracht! Im Wechsel wurden schwäbische Volkslieder und Lieder aus dem Ries sowie auch ein Berliner Volkslied gesungen. Dazwischen spielten die Alphornbläser alpenländische Musikstücke. Bei dem wunderbaren Ambiente waren die Alphörner ein richtiges musikalischer Ohrenschmaus!  Nach ca. 90 Minuten wurden die musikalischen Gäste im Halbkreis zum Kanon-Gesang gebeten – der Abschluss war nochmals ein musikalischer Genuss! Im Anschluss gingen noch zahlreiche Sänger mit in den Zaubergarten : zum Weitersingen und zur obligatorischen Bowle. Es war wieder ein erfolgreicher Abend!

4. Kaffeenachmittag am 30.06.2019

Am 30. Juni 2019 schlossen wir bei herrlichem Wetter unsere diesjährige Nachmittagskaffeesaison ab. Für gute Stimmung bei toller Musik sorgten die „Strawanzen“ und es wurde wieder ein schöner Sonntagnachmittag für unsere Gäste.

3. Kaffeenachmittag am 23.06.2019

Die Verantwortlichen für den 3. Kaffeenachmittag im Zaubergarten des Veriens erfreuten sich eines regen Zuspruchs von Kaffeegästen. Auch die letzte Reserve an Sitzgelegenheiten musste aktiviert werden um alle Gäste unterzubringen. Zur musikalischen Unterhaltung hatten wir diesmal die Trommlergruppe „mi ya he ya“ und das Duo Manuela und Peter von der evangelischen Kirchengemeinde. Das abwechslungsreiche Programm reichte vom Zuhören bis zum Mitsingen der Gäste und kam gut an. Eine weitere Überraschung gab es an diesem Wochenende durch eine Zaubereinlage unseres Verpächters Knut Bender, der uns besuchte und spontan seine Zauberkünste unter Beweis stellte.

Folgendes geschah im Mai und Juni 2019

16. Juni 2. Kaffeenachmittag im Zaubergarten

Die unsichere Witterung machte uns zunächst Sorgen, jedoch waren diese unberechtigt. Es kamen so viele Gäste in unseren Zaubergarten, dass wir schon bedenken hatten, ob unser Kuchenangebot überhaupt ausreicht. Dank unserer fleißigen Bäckerinnen, die auch für Nachschub sorgten, konnten alle Gäste versorgt werden. Sehr erfreulich war auch, dass sich auch Gäste, die den Stadtpark besichtigten, zu uns herein wagten und unser Angebot sowie die nette Atmosphäre in unserem Zaubergarten genossen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte diesmal das steierische Harmonika Duo „d`Kollers“.

09. Juni 1. Kaffeenachmittag im Zaubergarten

Am 09. Juni 2019 konnten wir bei windigem, aber schönen Wetter unsere Nachmittagskaffee-Saison eröffnen. Unser Angebot wurde wieder von vielen Gästen angenommen. Die Staudheimer Stubenmusik sorgte für die musikalische Unterhaltung.

06. Juni Meditation katholisch am Schlossweiher

Diesmal ließen sich unsere Besucher nicht abhalten, der von Frau Braun ausgerichteten Meditation über das Thema „Loslassen können“ am Weiher zu folgen. Trotz des Windes hielten sie durch, freuten sich, dass es nicht regnete und kamen im Anschluss auch noch in den Zaubergarten auf ein Getränk und netten gemeinsamen Gesprächen.

02. Juni Jubiläumsfeier zum 10-jährigen Bestehen

Bei strahlendem Sommerwetter konnten wir unser 10-jähriges Jubiläum feiern. Bereits vor einem Jahr begannen die Vorbereitungen für dieses große Fest. Es begann eine monatelange intensive Organisationsarbeit, doch die viele Arbeit wurde durch dieses gelungene Fest belohnt.

Vor dem Festakt im Stadtpark durften unsere Gäste ein kühles Glas Sekt genießen.

Das Vorstufenensemble der Stadtkapelle Rain, unter Leitung von Frau Hänsel sorgte für die musikalische Untermalung.

Unser Vorsitzender Herr Helmut Herz ging in seiner Festrede auf die Hintergründe der Vereinsgründung ein und stellte die Aktivitäten des Vereins nochmals deutlich heraus. Im Anschluss daran übergab er die vom Verein gespendeten Ruheliegen und eine Sitzgarnitur an die Stadt Rain, vertreten durch Herrn Bürgermeister Martin. Dieser bedankte sich beim Verein für dessen Aktivitäten, die er als Bereicherung für das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Rain betrachtet.

Auch für die Sachspende gab es Lob, da die vom Verein vor ca. 9 Jahren gespendeten Bänke in die Jahre gekommen sind und eine Neuanschaffung erforderlich war. Die Sitzgarnitur eigne sich hervorragend zum Brotzeit machen für Gäste und Besucher des Stadtparks.


Im Anschluss ging es gemeinsam hinauf in den Schlossgarten, wo im Festzelt bereits das Mittagsessen vorbereitet war. Mit ca. 300 Besucher zum Mittagessen wurden die Erwartungen der Vorstandschaft weit übertroffen.

Die Bigband Pukas unterhielt unsere Gäste vortrefflich.

Nach dem Mittagstisch wurden gemeinsam mit Unterstützung von der Autorin Victoria Raab, das Stadtparklied gesungen.

Im Schlosssaal gab es eine Bildershow über die 10 Jahre Stadtparkverein Rain e.V..

Für unsere kleinen Gäste war das Rösten des Stockbrotes eine schöne Unterhaltung. Am Nachmittag fand ein Luftballonstart für alle Gäste statt. Für den weitesten Flug wurde ein Preis ausgesetzt.

Zur Kaffeezeit versammelten sich ca. 200 Gäste im Festzelt.

Um 16 Uhr trat die Jugend des Oberpeichinger Bauerntheaters mit dem Kriminalstück „Die Plastiktüte im Park“ auf. Die Zuschauer spürten die Begeisterung der Jugendlichen am Theaterspiel und zollten reichlich Applaus.

Gegen 18 Uhr ging das Fest seinem Ende entgegen und alle Verantwortlichen waren vollauf zufrieden.

Unser Vorstand Helmut Herz bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfer die zum Gelingen des Festes beigetragen haben recht herzlich.


22. Mai Mariensingen mit dem Buchdorfer Zwoagsang

Auch unser Mariensingen musste auf Grund der Witterung in den Schlosssaal verlegt werden. Frau Dirschinger hatte sich wie immer darauf eingestellt und sorgte für die entsprechende Ausstattung, so dass auch hier wieder eine gute Atmosphäre entstand, in der sich unsere Besucher wohlfühlten und den Marienliedern mit Andacht lauschten. Sie folgten auch bei ihnen bekannten Liedern, der Aufforderung mit zu singen. Nach einem gemeinsamen Gebet endete das Singen und die Gäste genossen auch diesmal das gemeinsame Gespräch mit einem traditionellen Glas Bowle.

09. Mai Meditation evangelisch am Schlossweiher

Erste Meditation mit der evangelischen Pfarrerin Frau Friderike Töpelmann. Wegen der schlechten Witterung wurde diese im Schlosssaal durchgeführt. Die Gäste, die sich von der Witterung nicht abhalten ließen, konnten auf Grund des schönen Ambientes des Schlosssaales auch dort der Ausführung von Frau Töpelmann über das Wasser und den musikalischen Zwischenklängen der Gruppe Rainbow in meditativer Stimmung folgen. Bei dem anschließendem Zusammensein bei Bowle und Knabbereien konnten sich unsere Gäste noch gut unterhalten.